Chat & eMail-Support

eMail: support@toyjunkie.de

Kostenloser Versand

Ab 100 Euro

Mo-Fr: 15:00 - 19:00

Telefon: 07032 - 954 2123

KUIIL – Star Wars Black Series – The Mandalorian

  • The Black Series – Star Wars: The Mandalorian.
  • Größe: 6-inch Actionfigur.
  • Die Star Wars Figur ist sehr real, detailliert und beweglich.
  • KUIIL kommt mit einem Blaster als Zubehör.
  • Casefresh!
  • Achtung: Für Actionfigur-Sammler und Kinder im Alter ab 6 Jahren und älter. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile.

24,99 

inkl. MwSt.

Wird oft zusammen gekauft

Kuiil Star Wars Black Series Figur von Hasbro aus Star Wars: The Mandalorian + Mandalorian Warrior (Holiday Edition) Star Wars Black Series Figur von Hasbro + Wookie (Halloween Edition) Star Wars Black Series Figur von Hasbro +
Range Trooper (Holiday Edition) Star Wars Black Series Figur von Hasbro
Ausverkauft
+ Clone Trooper (Halloween Edition) Star Wars Black Series Figur von Hasbro
Preis für alle: 165,95 

Beschreibung

Kuiil war ein Ugnaught-Mann, der ein Leben lang gearbeitet hatte, um sich von der Knechtschaft zu befreien. Er kam auf der Suche nach Frieden auf den abgelegenen Planeten Arvala-7 und arbeitete als Dampfbauer, der denjenigen, die seinen Preis zahlen konnten, wertvolle Fähigkeiten anbot. Schließlich drangen während der Zeit der Neuen Republik Kriminelle und Söldner in seine Welt ein, und irgendwann traf Kuiil auf den mandalorianischen Kopfgeldjäger Din Djarin. Kuiil bot ihm Hilfe an, und Djarin befreite schließlich das Kind Grogu, das die Ursache für die kriminellen Aktivitäten auf dem Planeten war. Da die Jawas jedoch sein Schiff, die Razor Crest, geplündert hatten, konnte Djarin den Planeten nicht verlassen und Kuiil beschloss, ihm dabei zu helfen, mit den Jawas die Teile seines Schiffes zu tauschen und es dann zu reparieren. Kuiil wurde ein Platz an der Seite von Djarin angeboten, der sagte, dass er Kuiils Hilfe weiterhin gebrauchen könnte, aber Kuiil lehnte höflich ab und beschloss, auf Arvala-7 zu bleiben. Kurz darauf kehrte Dscharin zurück, um Kuiil zu besuchen und ihn um Hilfe bei der Beseitigung eines imperialen Überbleibsels auf Nevarro zu bitten. Kuiil willigte ein und schloss sich Djarins Crew an. Kuiil wachte über Grogu, als die anderen anrückten, aber er wurde schließlich von Spähtrupps auf Speeder-Bikes aufgespürt, erschossen und getötet.

Im Jahr 9 ABY stieß Kuiil auf den mandalorianischen Kopfgeldjäger Din Djarin, der von zwei Blurrgs angegriffen wurde, und beschloss, ihn zu retten und zu seiner Feuchtigkeitsfarm zurückzubringen. Dort kam es zu einem Gespräch über Djarins Job, bei dem Kuiil Djarin anvertraute, dass viele Kopfgeldjäger auf der Suche nach demselben Gut wie er gekommen waren und den Frieden auf dem einsamen Planeten störten. Nach einigen Gesprächen beschloss Kuiil, Djarin das Reiten auf einem Blurrg beizubringen, damit sie das Lager der Nikto-Söldner erreichen konnten, in dem seine Zielperson festgehalten wurde. Während Djarin sich abmühte, motivierte Kuiil den Kopfgeldjäger, indem er ihm von seinen Vorfahren erzählte, die auf dem großen Mythosaurier geritten waren. Danach machten sich die beiden auf den Weg zum Lager. Kuiil verabschiedete sich von Djarin, wünschte ihm Glück und machte sich auf den Weg zurück zur Farm.

Einige Zeit später kehrte Dscharin zu Kuiils Farm zurück, nachdem er sein Kopfgeld erfolgreich eingesammelt hatte, und erklärte ihm, dass sein Schiff, die Razor Crest, von einheimischen Jawas geborgen und geplündert worden war und er deshalb gestrandet war. Kuiil war überrascht, dass Dscharin noch lebte und dass Grogu der Grund für den ganzen Ärger mit den Kopfgeldjägern gewesen war. Kuiil erklärte sich bereit, Djarin bei der Wiederbeschaffung der gestohlenen Teile seines Schiffes zu helfen und schlug vor, dass Djarin mit den Jawas Handel treiben sollte, anstatt sie zu bekämpfen.

Am nächsten Morgen brachte Kuiil Djarin und Grogu zum Sandcrawler der Jawas. Zuerst hatten die Jawas Angst vor dem Mandalorianer, da er am Tag zuvor bei seinem ersten Versuch, seine Teile zu holen, mehrere von ihnen getötet hatte, aber Kuiil überzeugte Djarin schließlich, seine Waffen fallen zu lassen und friedlich zu verhandeln. Die Jawas erklärten sich bereit, die geborgenen Teile der Razor Crest gegen Djarins Beskar-Rüstung oder gegen Grogu einzutauschen, was dieser jedoch vehement ablehnte. Als Djarin anfing, die Jawas mit seinem Flammenwerfer zu bedrohen, nachdem er versucht hatte, sich in der Sprache der Jawas zu verständigen und sie lachten und sagten, er klinge wie ein Wookiee, übernahm Kuiil die Verhandlungen. Schließlich erklärten sich die Jawas bereit, Dscharin seine gestohlenen Teile zurückzugeben, wenn er ihnen ein Mudhorn-Ei beschafft, womit Dscharin einverstanden war.

Kuiil, Djarin und Grogu ritten im Sandcrawler der Jawas zum Nest des Mudhorns. Als sie dort ankamen, nahm Djarin seine Waffen und Grogu und machte sich auf die Suche nach dem Schlammhorn. Nach einer Weile wurden die Jawas ungeduldig und fuhren los, obwohl Kuiil protestierte. Genau in diesem Moment kam Djarin mit dem Ei zurück, seine Rüstung war schwer beschädigt und mit Schlamm bedeckt. Kuiil freute sich, dass seine Freunde überlebt hatten, und sagte, er sei überrascht, dass Dscharin so lange gebraucht hatte, woraufhin Dscharin sagte, er sei überrascht, dass Kuiil auf ihn gewartet habe. Kuiil half Dscharin, seine Teile auf den Schwebeschlitten zu laden und fuhr mit ihm zurück zur Feuchtigkeitsfarm. Auf der Fahrt fragte Kuiil, ob Grogu verletzt sei. Daraufhin sagte Djarin, dass er nicht glaube, dass er körperlich verletzt sei und erklärte, wie er ihm geholfen hatte, das Schlammhorn zu töten. Kuiil sagte, dass er immer noch nicht verstand, was passiert war, und Djarin gab zu, dass er es auch nicht verstand. Quelle: starwars.fandom.com

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,200 kg
0