Chat & eMail-Support

eMail: shop@toyjunkie.de

Kostenloser Versand

Ab 50 Euro

Mo-Fr: 10:00 - 19:00

Telefon: 07032 - 954 2123

GENERAL GRIEVOUS – Star Wars Black Series – Walmart Exclusive

  • Star Wars The Black Series Walmart Exclusive Figur aus Tartakovsky´s Clone Wars.
  • Größe: 6-inch Actionfigur.
  • Die Figur ist sehr real, detailliert und beweglich.
  • GENERAL GRIEVOUS besitzt seine drei Lichtschwerter und einen Stoffumhang als Zubehör.
  • Achtung: Für Actionfigur-Sammler und Kinder im Alter ab 6 Jahren und älter. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile.

24,99 

inkl. MwSt.

Vorrätig

Wird oft zusammen gekauft

General Grievous Star Wars Black Series Figur von Hasbro aus Genndy Tartakovsky´s Clone Wars + Mace Windu Star Wars Black Series Tartakovsky Clone Wars Figur von Hasbro
Preis für beides: 49,98 

Beschreibung

General Grievous, geboren als Qymaen jai Sheelal, war während der meisten Klonkriege der Cyborg-Oberbefehlshaber der Droidenarmee der Konföderation der Unabhängigen Systeme. Grievous war ursprünglich ein Kaleesh vom Planeten Kalee, wo er seine Jugend verbrachte. Während des Kaleesh-Konflikts gegen die Huk lernte Sheelal schnell die Kunst des Krieges und spezialisierte sich auf das Geschosswerfergewehr. Da er schnell eine große Anzahl von Huk tötete, wurde er in seinem Volk bald als Halbgott angesehen. Schließlich lernte er die weibliche Kaleesh Ronderu lij Kummar kennen, eine Meisterin im Umgang mit dem Schwert. Die beiden kamen sich sehr nahe, bevor Kummar durch die Hand der Huk starb. Mit gebrochenem Herzen benannte sich Sheelal in Grievous um und richtete seine ganze Wut und seinen Kummer gegen die Huk. Mit Hilfe seiner Elite zwang er die Huk von Kalee weg und überfiel dann ihre Heimatwelt und eroberte sie. Die Huk wandten sich hilfesuchend an die Galaktische Republik und die Kaleesh wurden von den Jedi auf ihre eigene Welt zurückgedrängt und dem Hungertod überlassen.

In seiner Verzweiflung, seinem Volk zu helfen, nahm Grievous einen Job als Vollstrecker für den Intergalaktischen Bankenclan an. Als er jedoch erfuhr, dass die Huk Kalee angegriffen hatten, machte er sich auf den Weg nach Hause, um Rache zu üben. Der IGBC-Vorsitzende San Hill veranlasste nach Rücksprache mit seinem Verbündeten, dem separatistischen Staatschef Count Dooku, dass eine Bombe in Grievous‘ Shuttle Martyr deponiert wurde. Der Kaleesh wurde schwer verletzt, überlebte aber, und Hill veranlasste die letzte Phase seines Plans. Grievous wurde als Cyborg rekonstruiert und Dooku als potenzielle Waffe für den bevorstehenden Krieg präsentiert, den der Graf gegen die Republik geplant hatte.

Nachdem er zum Oberbefehlshaber ernannt worden war, richtete Grievous in den drei Jahren der Klonkriege großen Schaden in der Republik an. Der General wurde von Dooku selbst, der ebenfalls ein Sith-Lord war, in der Kunst des Lichtschwertkampfes ausgebildet. Grievous lernte schnell und wurde schließlich als einer der besten Duellanten der Galaxis anerkannt. Unterstützt von seinen IG-100 MagnaGuards tötete Grievous viele Jedi und führte die Konföderation in vielen Schlachten zum Sieg. Der Cyborg, der sich schnell den Ruf eines wilden, gnadenlosen Tieres und eines taktischen Genies erwarb, erhielt zwar den Spitznamen „Kopfklirren“, aber mit seinem Flaggschiff, der mit Ionenkanonen bewaffneten Malevolence, und der Operation Durge’s Lance, einem Großangriff auf die Kernwelten, versetzte er viele in Angst und Schrecken. Quelle: starwars.fandom.com

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,146 kg
0

Hol dir hier noch deinen 5% Rabatt
auf die nächste Bestellung!

FUNKY TOY JUNKIE - ToyJunkie.de