Chat & eMail-Support

eMail: shop@toyjunkie.de

Kostenloser Versand

Ab 50 Euro

Mo-Fr: 10:00 - 19:00

Telefon: 07032 - 954 2123

DEATH STAR DROID – Star Wars Vintage Collection – Walmart Exclusive

  • Star Wars The Vintage Collection.
  • Größe: 3,75-inch Actionfigur.
  • Die Figur ist sehr real, detailliert und beweglich.
  • Der DEATH STAR DROID ist eine 50 Jahre Star Wars Jubiläums-Figur.
  • Achtung: Für Actionfigur-Sammler und Kinder im Alter ab 6 Jahren und älter. Erstickungsgefahr aufgrund verschluckbarer Kleinteile.

19,99 

inkl. MwSt.

Vorrätig

Wird oft zusammen gekauft

Dead Star Droid Star Wars Actionfigur - Vintage Collection - Walmart Exclusive - MOC + Tusken Raider Star Wars The Vintage Collection VC199 Actionfigur von Hasbro
Preis für beides: 39,18 

Beschreibung

Der schimmernde silberne Todesstern Droide wurde von den Jawas gefangen genommen und im Kerker eines Sandkriechers durch die Wüste von Tatooine transportiert.

Mit den 9,5 cm großen Premium Figuren sowie Fahrzeugen aus der Star Wars The Vintage Collection kann das Vermächtnis von Star Wars, der actionreichen und abenteuerlichen Weltraum-Saga aus einer weit, weit entfernten Galaxis, gefeiert werden. Die Figuren und Verpackungen verfügen über ein Premium Design und Details, die durch die originale Reihe inspiriert sind, sowie über ein filmgetreues Sammler Design, das die Fans kennen und lieben.

Diese Figur eines Todesstern Droiden ist durch die originalen 96 Action-Figuren inspiriert, die von Kenner in den 70er- und 80er-Jahren hergestellt wurden. Sie verfügt über ein Premium Design sowie mehrere Bewegungspunkte und wird zum ersten Mal in einer individuellen Vintage Collection Packung präsentiert.

Der RA-7-Protokolldroide, auch bekannt als RA-7-Inventardroide, RA-7-Serien-Protokolldroide, „Insekten-Droide“ aufgrund seiner großen Photorezeptoren und mit dem Spitznamen „Todesstern-Droide“ aufgrund seiner Verwendung an Bord des ersten Todessterns, war ein Modell des Protokolldroiden, der von Arakyd Industries hergestellt wurde. Während sie schon seit den Klonkriegen im Einsatz waren, wurden RA-7s später speziell für das Galaktische Imperium produziert. RA-7s wurden fast immer als Spione eingesetzt, und die Droiden konnten auch mit einem Blastergewehr bewaffnet werden.

Humanoid in der Form mit einem insektoiden Kopf und ähnlich gebaut wie die Protokolldroiden der 3PO-Serie, war der RA-7 mit reflektierenden Panzern bedeckt und wurde häufig in den Büros von hochrangigen imperialen Beamten, Militäroffizieren, Höflingen und Würdenträgern von Coruscant gefunden. Er sollte seinem Besitzer bei der Terminplanung und beim Übersetzen helfen. Im Gegensatz zur 3PO-Serie mit ihren zarten Persönlichkeiten waren die RA-7s darauf programmiert, „streng“, aber fade zu sein.

Er hatte ein geheimes Überwachungssystem in seinem Kopf installiert, versteckt unter Schichten von gutartigen kognitiven Schaltkreisen. Die Spionageeinheit war hinter Sensorblenden versteckt, die als Schweißnähte getarnt waren. Sie zeichnete alles mit extrem empfindlichen Tonabnehmern und lichtschwachen Fotorezeptoren auf und sendete in regelmäßigen Abständen Daten über verschlüsselte Frequenzen auf öffentlichen Standard-Kommunikationseinheiten an das Imperiale Sicherheitsbüro.

0